Netzwerktechnik Installation – Installation der Hardware für Ihr Netzwerk

Netzwerktechnik Installation für Firmen und Privat

Netzwerktechnik Installation: Wie bauen Sie Ihr Firmennetzwerk? Gar nicht, denn das überlassen Sie am besten unseren IT-Experten. Wir übernehmen die Planung, Installation und Wartung Ihres Netzwerkes. Verlassen Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung und unser umfangreiches Know-how. Selbstverständlich installieren wir auch Netzwerke für Privat, denn auch hier haben sich die Anforderungen deutlich gesteigert.

Jetzt anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter: 030-374 66 517

Netzwerktechnik Installation

Netzwerktechnik Installation

Nachfolgend haben wir Ihnen alles Wissenswertes zur Netzwerktechnik Installation beschrieben. Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine persönliche Beratung, rufen Sie uns an.

Netzwerktechnik Installation: Welche Netzwerkkomponenten sind erforderlich?

Die Auswahl der Netzwerkkomponenten richtet sich zum einen nach der Nutzung des Netzwerkes und der Größe. Unser Portfolio umfasst die Installation von Netzwerken in Privathaushalten, für KMU und große Firmen.

Der Netzwerkschrank

Zunächst einmal muss überlegt werden, welcher Netzwerkschrank benötigt wird. Dieser ist vor allem für Firmennetzwerke relevant, denn im Netzwerkschrank, auch Serverschrank oder Patchschrank genannt, finden alle Netzwerkkomponenten ihren Platz. Üblicherweise werden 19 Zoll Netzwerkschränke eingesetzt. Für kleinere Netzwerke können aber auch kleinere Maße gewählt werden. Sicherheitshalber sollten Sie sich für einen abschließbaren Netzwerkschrank entscheiden, sodass Unbefugte keinen Zugriff haben. So vermeiden Sie auch, dass unwissende Reinigungskräfte netterweise den Netzwerkschrank reinigen möchten, aber vielleicht Schaden anrichten.

Die Netzwerkkomponenten

Im Netzwerkschrank finden dann die weiteren Netzwerkkomponenten ihren Platz. Üblicherweise sind das der Server / die Server, der Switch, der Router, die USV-Anlage (USV-Unterbrechungsfreie Stromversorgung), das Patchpanel und Steckdosenleisten.

Die Kabelverbindungen vom Netzwerkschrank zum Arbeitsplatz

Wird das bestehende Netzwerk modernisiert oder erweitert, werden die Netzwerkkabel normalerweise Aufputz verlegt, denn eine Unterputz Verlegung ist in der Regel zu kostenintensiv. Bei der Neuinstallation kann man natürlich die Unterputz Verlegung wählen, sofern sich das Gebäude noch im Rohbau befindet. Wie genau die jeweiligen Arbeitsplätze mit dem Server / Router verbunden werden, entscheidet sich nach der Nutzung des Netzwerkes. Im Zusammenhang mit den Kabelverbindungen werden dann auch die Netzwerkdosen geplant und installiert. Wo und welche Netzwerkdosen gebraucht werden, entscheidet sich flexibel und anhand der Nutzung des Datennetzwerkes.

Netzwerktechnik Installation: Kann ich IP-Adressen selbst auswählen?

Die Adressstruktur im Netzwerk ist ebenso wichtig wie die Hardware. Meistens werden Inhouse Netzwerke mit IPv4 betrieben. Je nach Größe des Netzwerkes haben Sie die Wahl zwischen einem Class A, B oder C-Netzwerk. Sind mehr als 250 Clients im Netzwerk, muss mindestens ein Netzwerk Class B eingerichtet werden. Wir wollen an dieser Stelle nicht detaillierter auf die Frage eingehen, ob Sie feste oder variable IP-Adresse vergeben sollen. Dazu beraten wir unsere Kunden persönlich und anhand der Struktur und Nutzung des Netzwerkes.

Netzwerktechnik Installation: Sicherheitssoftware

In der Regel wird im Laufe der Netzwerktechnik Installation auch die Sicherheitssoftware installiert. Steht die Hardware für das Datennetzwerk, ist zu überlegen, welche Sicherheitssoftware benötigt wird. Ganz wichtig ist zu bedenken, dass Ransomware, Trojaner und Viren häufig über Mails eingeschleust werden.

Die eine Sicherheit für Ihr Datennetzwerk gibt es nicht. Jedes Netzwerk ist so individuell wie die Firma, die es nutzt. Lassen Sie sich persönlich von unseren IT-Experten beraten. Wir stellen Ihnen Sicherheitssoftware vor, die für Ihr Datennetzwerk uns seine Nutzung sinnvoll ist.

Netzwerktechnik Installation: Ethernet (LAN) oder WLAN?

Bei der Netzwerktechnik Installation gilt es zu entscheiden, ob Sie WLAN oder Ethernet (LAN) nutzen möchten. Ein Ethernet-Netzwerk bietet gegenüber einem WLAN-Netzwerk einige Vorteile, weist aber auch Nachteile auf.

Ethernet ist um ein Vielfaches schneller. Zudem steht die erreichte Geschwindigkeit jedem angeschlossenen PC, Gerät zur Verfügung. Das ist bei einem WLAN-Netzwerk nicht so. Je mehr Geräte angeschlossen sind, desto langsamer wird die Datenübertragung. Außerdem ist Ethernet frei von Funkstörungen. Wände und andere Störelemente haben keinen Einfluss.

Ein WLAN-Netzwerk muss sehr gut gesichert werden, denn es ist auch außerhalb der eigenen Räumlichkeiten noch zu empfangen.

Nun muss ein LAN-Netzwerk relativ aufwendig verkabelt werden und das ist der Haken. Es fallen viele Meter Verlegekabel für das Netzwerkverkabelung an. Zudem müssen für die Netzwerkverkabelung überall passende Anschlussdosen angebracht werden.

Lassen Sie sich persönlich und unverbindlich beraten

Lassen Sie uns gemeinsam schauen, welches Datennetzwerk für Ihre Firma realisierbar ist. Wir wägen die Vor- und Nachteile gemeinsam mit Ihnen ab und helfen Ihnen mit unserem Expertenwissen bei der Entscheidung.

Julia

Julia>0 Artikel