WLAN Router regelmäßig ausschalten

WLAN Router regelmäßig ausschalten

 

WLAN-Router können rund um die Uhr arbeiten. Gerade in der heutigen Zeit haben die WLAN-Router ordentlich zu tun. Zeit zum Ausschalten würde dennoch bleiben. Doch nur die wenigsten Verbraucher tun dies wirklich. Allerdings könnte dies für den WLAN-Router positive Effekte nach sich ziehen.

Immer auf Empfang ist nicht gut

WLAN Router regelmäßig ausschalten

WLAN Router regelmäßig ausschalten

Ständig ins Internet gehen zu wollen bzw. zu können – das ist für die meisten Verbraucher heute normal. Aus diesem Grund ist der WLAN-Router zu Hause auch rund um die Uhr auf Empfang, also angeschaltet. In einem Büro sieht es wieder anders aus. Hier geht es aber nicht nur um die Sicherheit – wie man auf den ersten Blick denken mag. Denn gehackt werden können WLAN-Netze durchaus sehr leicht. Es gibt auch andere Gründe, warum das WLAN nicht immer auf Empfang sein sollte.

Grund 1: Strom sparen

Ein Router, der in Dauerbetrieb ist, schlägt sich schnell auf Ihre Stromrechnung nieder. Die Kosten dafür sind nicht unwesentlich für einen privaten Haushalt. Immer Dauerbetrieb kann ein WLAN-Router 11 bis 44 Euro im Jahr ausmachen bei der Stromrechnung. Sie müssen den WLAN-Router dabei nicht jeden Abend automatisch abschalten. Den Zeitpunkt des Abschaltens können Sie manuell festlegen. Sie können hier auch zwischen Wochentagen und Wochenenden sowie Feiertagen unterscheiden. Manuell lässt sich der WLAN-Router dabei immer wieder in Gang setzen, trotz automatischer bzw. programmierter Abschaltung.

Grund 2: Schutz vor Strahlung

Man muss nicht an Verschwörungstheorien glauben: Die Strahlung durch Technik ist erwiesen und allgegenwärtig. Vor allem in kleinen Wohnungen, die sehr klein sind, keine Trennwände zwischen den einzelnen Wohneinheiten haben, wie Studentenwohnungen, ist es nicht von der Hand zu weisen, dass der Bewohner über Nacht, wenn der WLAN-Router eingeschaltet ist Strahlung ausgesetzt ist. Und zwar permanent.

Grund 3: Schutz vor Hackern

Auch wenn private WLAN-Netzwerke uninteressant für Hacker, werden dennoch einige gehackt. Schon 2017 lag die Zahl bei 250.000 Straftaten dieser Art.

i.noack

i.noack>3 Artikel